Abnehmen Tag 43

Donnerstag, 20.Februar 2014. Die Waage zeigt genau 85,0 Kilogramm. Soweit also alles nach Plan. Das Gewicht reduziert sich wie erwartet nicht mehr so schnell. Komisch, am Kinn und Hals und auch an den Füßen sehe ich es deutlich. Am Bauch merke ich es auf Grund der wieder passenden Hosen. Der Speck hinten an der Hüfte scheint sich nicht reduzieren zu wollen. Schwierig ist es für mich nicht joggen zu können. Das macht das rechte Knie nicht mit. Also muss ich Fahrradfahren. Das ist aber zeitintensiver, da meine üblichen 40 bis 50 Kilometer nicht reichen. Beim Laufen reicht eine dreiviertel Stunde. Mit dem Wasser, sprich schwimmen, habe ich es nicht so, ich bin zwar gerne im Wasser aber das eintönige Bahnenziehen mag ich nicht.

Ein wenig störend finde ich, das es nur ein Gericht Abends gibt. Keine Vorspeise, kein Dessert. Da muss ich noch mal dran arbeiten, ein kleines Menü zu erstellen.

Das tägliche Vollkornbrot tut sehr gut, es sättigt, hat viele Ballaststoffe und hält die Verdauung in Schwung…

Das Glas Wein am Abend fehlt mir auch ein wenig, allerdings nur aus Gewohnheit und Genuss Sucht 😉  Es macht schon Spaß, den passenden Wein zum Essen zu genießen.

Rein körperlich fühle ich jetzt im Moment keine große Veränderung. 8 Kilo habe ich weniger, das sind sagenhafte 32 Pakete Butter!!! Das muss man sich mal bildlich vorstellen. Noch 7 Kilo habe ich zu viel auf den Knochen. Wenn ich keine Fressattacken auf Schokolade und Eis bekomme sollte das im Sommer erledigt sein.

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...