Kohlrabi gefüllt auf Kartoffel Möhrenstampf

Heute mal ein vegetarisches Gericht. Kartoffeln in der Schale mit Kurkuma und Meersalz kochen. Den Kohlrabi schälen und mit einem Löffel oder Kugelausstecher aushöhlen. In stark gesalzenem Wasser 6 Minuten blanchieren. Danach die kleingeschnittenen Möhren im gleichen Wasser blanchieren. Zwiebeln würfeln und mit dem beim aushöhlen angefallenen Kohlabi anschmoren. Kleingeschnittene Blätter des Kohlrabi, 1 Teelöffel Spinatpulver, das nehme ich sonst immer um meine Nudeln zu färben, und ein halber Teelöffel Berbere Gewürz von Ingo Holland zugeben und mitschmoren. Das Spinatpulver in Verbindung mit dem Berbere ist einfach nur genial. Den Kohlrabi mit dem grünen Zwiebelgemüse füllen und im Ofen warmhalten. Die Kartoffeln pellen, mit den Möhren, griechischen Joghurt, Salz und Kartoffelstampfgewürz aus der Bullerei, zu einem nicht zu festen Stampf verarbeiten. Anrichten auf heissen Tellern, etwas Pistazienöl aus der Wesermühle drüber gießen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Was soll ich sagen, das ist der Hammer!!! So sollte ein vegetarisches Gericht aussehen und schmecken. Tolle Aromen, verschiedene Texturen und Temperaturen. Ganz perfekt wäre es mit ein paar Nüssen dazu, dann hat man auch den Crunch… OK, beim nächsten mal!

Abnehmen Tag 14

Frühstück mit Rührei ohne Fett gebraten, Cappuccino…                                            Meine Espresso Maschine zickt, muss ich heute Abend mal überprüfen.
Tagsüber 2 Scheiben Brot mit Hähnchenbrust und Blattsalat
Apfel, Kaki, Banane
Abends Lachsfilet ohne Haut in der sehr heissen Pfanne ohne Fett gebraten. Nur ganz kurz von beiden Seiten, damit er in der Mitte noch glasig ist, an Salat mit dem extrem leckeren Pistazienöl aus der Wesermühle.
Später dann einen Frischkäse mit Nektarine

14 Tage sind rum, Was sagt die Waage????
88,4 Kilogramm. Super, so kann es weitergehen …
Leider sind die ersten Kilos meist nur Wasser und noch nicht gesetzte Fette.
Realstisch sind maximal 1 Kilo die Woche, wenn alles gut läuft …
Aber, es passt wieder eine andere Hose! Endlich mal ne andere Farbe 🙂

 

Mein Empfinden nach 2 Wochen:
In Summe sehr gut, die Verdauung funktioniert dank der Ballaststoffe
und der täglichen mindestens 2 Liter Wasser ordentlich. Die Gelenke in den Knien sind zu merken. Das wird sich aber wieder geben denke ich.
Der Brustmuskel scheint auch Fett aufgesammelt zu haben – vom Joggen habe ich auch dort Muskelkater … Wie ist das bei Frauen? Das muss ja höllisch weh tun …
Besonders positiv empfinde ich das Magengefühl – seit 2 Wochen kein Sodbrennen mehr und ein deutlich erholsamerer Schlaf
( auch wenn der Magen mal knurrt )
Durch die relativ geringe Menge an Nahrung könnte man es eine Diät
nennen, aber der Magen schrumpft bald wieder auf das Normalmaß.

In 2 Wochen steige ich wieder auf die Waage, schaun mer mal ...