Grünkohl Lasagne

Nach der WeihnachtssylvesterdasJahristrumaktion
hier ein sehr einfaches, aber extrem schmackhaftes Gericht.
Dazu den Grünkohl von den Stängeln zupfen und gut in kalten Wasser waschen.
Dann in stark gesalzenem Wasser für 10 Minuten blanchieren. In Eiswasser abschrecken,
gut ausdrücken und in kleine Stücke schneiden. Speck in einer Pfanne auslassen, das Fett abgießen, unter den Grünkohl mischen. Eine Tomatensoße kochen und eine Schicht Nudeln in die Form geben. Dann den Grünkohl, etwas geriebenen Käse, Nudeln, Tomatensoße, Grünkohl und so weiter. Zum Schluß die obere Schicht mit einer Mischung aus Sahne und verquirltem Ei begießen und Parmesankäse drüber reiben. Im Ofen bei 200 Grad backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Die Backzeit reicht, um ein leckeres Pesto zu stampfen. Hier mit gesalzenen Erdnüssen, Petersilie und etwas Knoblauch. Mit dem besten Olivenöl anrühren und beiseite stellen.
Anrichten in tiefen, großen, heißen Tellern. Pesto und eine Garnitur anlegen, ab dafür…

Einheitsbrei

3. Oktober 2020 Tag der deutschen Einheit…
Da machen wir doch den Feiertag zum Genußtag. Es gibt ein leckeres Kartoffelpüree.
Dazu passt wunderbar ein wenig Caviar. Hmmm, höre ich da jetzt ein aufstöhnen???
Ruhig Leute, es gibt die kleinen Kugeln mittlerweile aus Seealgen gemacht. Echt lecker, nicht ganz so salzig, herrlicher Biss und ein gutes Gewissen…
Rosenkohl gepult, halbiert und blanchiert gesellt sich zu den Butterbohnen.
Das Bio Schweine Filet bekommt eine Panade von Rosmarin, Thymian und Chiliflocken.
Kein Salz, da es für 2 Stunden bei 50 Grad in den Sous Vide Topf verschwindet.
Aus bestem Tomatenmark, in diesem Fall aus der Türkei, mit meiner Gewürzmischung und
wird nicht verraten habe ich mir ein Confit gekocht. Das und noch ein paar Kapern kommen
nachher zu dem Fleisch.
Wenn die Gäste da sind braucht man sich nur um die Gemüse zu kümmern. Das Fleisch ist fertig, wird nur ganz kurz auf beiden Schnittseiten angebraten, Der Bratfond mit etwas Brühe und 80% Schokolade abgelöscht.
Anrichten auf heissen Tellern. Schöner Einheitsbrei oder???


Herzhaftes Kürbisbrot

Zutaten:
400 Gramm Dinkelmehl
300 Gramm Hokaido Kürbis
125ml Milch Handwarm mit einer Mini Prise Zucker
30 Gramm Kürbiskerne gesalzen und geröstet
1/2 Hefewürfel
1 Tl Salz
Chilipulver und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung:
Den Kürbis kleinschneiden und im geschlossenen Topf
mit wenig Salz, Pfeffer und Chili weichkochen.
Die Hefe in die warme Milch bröckeln und umrühren.
Das Mehl mit dem Tl. Salz und den Kürbiskernen vermischen.
Die Hefemilch unterheben.
Den Kürbis mit dem Kartoffelstampfer zu einem nicht zu feinen
Püree verarbeiten und ebenfalls zu dem Teig geben. Gut durchkneten.
Den Teig jetzt in eine mit Backpapier ausgekleidete Schüssel geben
und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Die Schüssel sollte ein wenig kleiner im Durchmesser sein wie der Gusseisen Topf zum Backen.

Der Topf wird im Ofen bei 275 Grad vorgeheizt. Das dauert bestimmt eine halbe Stunde.
Der gut aufgegangene Teig kann an dem Backpapier leicht aus der Schüssel gehoben werden und in den heißen Topf gebracht werden.
Deckel drauf und für 30 Minuten backen. Dann den Deckel abnehmen und weitere 3-5 Minuten backen, bis auch die Oberseite leicht gebräunt ist.

Das Brot aus den Ofen holen und auf ein Sieb stellen zum Auskühlen, oder noch warm mit Butter vernaschen. Die Miniprise Zucker macht selbst mir als Fructose Malabsorbierer
keine Probleme. Ein bis zwei Scheiben kann ich davon essen…



Lamb lies down in Wirsing

Und wieder konnte ich nicht nein sagen. Mein türkischer Laden des Vertrauens hatte gerade wieder so tolle Lammrücken in der Auslage. Zuhause dann zerlegt, die Knochen zerhackt und eine Soße gekocht. Das Filet und die Lachse habe ich für 2 Tage im Vakuumbeutel mit Rosmarin, Thymian und ein wenig Knoblauch in der Kühlung ruhen lassen.
Heute dann bei 55 Grad im Wasserbad für 45 Minuten gegart, in der Zeit ein paar Pilze gebraten, mit der Soße abgelöscht, Wirsingkohl blanchiert und in Butterschmalz kurz durchgeschwenkt.

Für das Fleisch kam zum ersten Mal mein Steakalibur zum Einsatz.
Die Herstellung der Pfanne von mir? Neee, dafür ist meine Esse zu klein.
Ich habe nur den Griff umgebaut. So verbrennt man sich nicht die Hände und es sieht
sehr gut aus…

Das Fleisch habe ich nur ganz kurz in der sehr heissen Pfanne mit Butterschmalz
angebraten. Schräg aufgeschnitten und angerichtet.
Der gute Beobachter fragt jetzt sicher, wo sind die Filets geblieben???
Der Koch schweigt, grinst, und reibt sich den Bauch…

Fisch Frikadelle

Bei jedem Fischgericht bleiben immer ein paar Abschnitte übrig.
Die gehen bei mir nicht in die Entsorgung sondern werden eingefroren.
Wenn dann genug Vorrat angesammelt ist gibt es leckere Frikos.

Dazu den Fisch in nicht zu kleine Würfel schneiden und mit 2 bis 3 Eier,
Panko, ( grobes Paniermehl ) Kräuter, Kapern etwas Zitrone, Salz und Pfeffer.
Dazu noch 2 Pellkartoffeln vom Vortag zermusen und unter die Masse heben.

Frikadellen formen und in Panko wälzen. In der heißen Pfanne mit Butterschmalz goldbraun ausbacken und mit Zazikioder Kräuterquark servieren. Ein selbst gemachter Ketchup passt auch super dazu. Beilagen braucht es nicht unbedingt, es sättigt schon ziemlich.
Allerdings geht ein frischer Salat immer …


Lamb lies down in Polenta…

Wenn Mann die Chance bekommt ein sehr schönes Stück vom Lamm zu ergattern,
ist das Essen schon mal gesichert. Eine Polenta gekocht mit ordentlich Butter und Parmesankäse, schön cremig und mit gaaanz wenig Vanille abgeschmeckt.
Dazu ein paar blanchierte Möhren, Zucchini, glasierte Tomate und ein Parmesancracker.
Den Bratfond nur mit etwas Portwein abgelöscht, mit Pfeffer und Salz gewürzt, angerichtet, ein kleiner Schuß Olivenöl dazu und ab dafür…

Lammlachs auf Polenta

Blumenkohl

Wie früher kochen?
Die ganze Wohnung riecht nach Kohl?
Dann auch noch mit einer Mehlschwitze übergießen
und Muskatnuss drüber reiben?? Mögt ihr nicht?
Ich auch nicht. Aber:
Im Moment ist der Blumenkohl einfach nur Klasse.
Günstig auch. Daher unbedingt mal einkaufen.
Hier eine Version die ich beim Alexander Herrmann gesehen habe.
Auf diesem Wege ganz herzlichen Dank für das Rezept!
Den Kohl in Röschen schneiden und in der Pfanne
mit Butterschmalz und Meersalz scharf anbraten.
Der Brokkoli sorgt für die Farbe und die Abwechslung.
Der Salbei, ( für eine Pfanne ruhig 20 Blätter )
in sehr feine Streifen geschnitten, wird mit gebraten.

Ein Gericht, extrem spannend im Geschmack
und in der Konsistenz, dabei sehr einfach gehalten.
Röstaromen sind Pflicht. Vorsicht Suchtpotential…
Salbei ist eigentlich nicht so mein Gewürzkraut,
weil es meistens sehr dominant wird.
Hier tritt es durch das braten in den Hintergrund,
wird knusprig und hebt den Kohl in die nächste Liga ;-))


Schweinebauch

Heute gab es beim Vertrauensvollen einen leckeren Schweinebauch vom Bio Schwein.
Den kann man wunderbar grillen. Also ohne lange zu überlegen eine dicke Scheibe mitgenommen und in Würfel geschnitten. Auf dem Grill scharf angebraten und dann nur gar ziehen lassen. Gewürzt mit Fleur de Sel und Code Bellota.
Dazu gab es eine Polenta mit verschiedenen Linsen. Als weitere Beilage Salat und Zaziki.

Nackenkotelett an Spargel

Mein Schlachter des Vertrauens hat wieder geliefert. 2 wunderschöne Nackenkoteletts richtig dick geschnitten. Im Kamado Grill beidseitig scharf angegrillt, dann die Belüftung zu und mit ein wenig Holz in der Glut nur noch bei geringer Temperatur gesmokert.
Dazu ein nur in der Pfanne mit Butterschmalz kurz angebratener Spargel – Grandios…