Kabeljau, Möhren und Steckrübe

Die Möhren und die Steckrübe kleinschneiden, in stark gesalzenem Wasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Von der einen Hälfte mit ein wenig Leinöl und dem Stabmixer ein Pürree zaubern. Abschmecken mit Salz und Curry. Den Fisch salzen und hauchdünn mehlieren. In der Pfanne kurz scharf anbraten, beiseite stellen und nachziehen lassen. Jetzt die heissen Teller anrichten und nett garnieren. Der Fisch kommt auf das Gemüsebett, in das Pürree noch ein paar Gemüsestücke und Nüsse. Wer es scharf mag, kann noch ein wenig Chili Öl dazu geben. Ein sehr leichtes Essen nach der Fresserei über die Festtage …

Linsensuppe Steckrübe Spinat

Zutaten:

250 Gramm rote Linsen, 1 Liter Gemüsebrühe, 150 Gramm Steckrübe, 1 Karotte, Chili, Kurkuma, Curry Dragon, 200 Gramm Spinat

Zubereitung:

Die Linsen in der Brühe mit Chili und etwas Kurkuma sehr weich kochen. In der Zwischenzeit die Steckrübe schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und blanchieren. Nach 6 Minuten in Eiswasser abschrecken. Die Möhre mit dem Sparschäler in hauchdünne Streifen schneiden, und in mundgerechte Stücke geschnitten beiseite stellen. Den Spinat ebenfalls kurz blanchieren und abschrecken. Die Linsen mit der Brühe im Standmixer zu einer homogenen Suppe mixen. Zurück in den Topf geben und erhitzen. Die Hauchdünn geschnittene Möhre, die blanchierte Steckrübe und der Spinat kommt mit in den Topf und muss nur noch heiss werden. Anrichten in tiefen, sehr heissen Tellern und mit Salsa oder Joghurt garnieren.

Low Carb Burger mit Steckrüben Pommes

Ein Burger für Abends. Ohne das typische Brot auch als Diätgericht prima.

Zutaten für 2 Personen:

400 Gramm Rinderhackfleisch, Bio, Light. Salz, Pfeffer, Purple Curry

2 Zwiebeln, Quark, Eisbergsalat, Parmesankäse, Möhren, Steckrübe, 1/2 rote Paprika, 1 kleines Stück Ingwer, 2 Chilischoten, 1 kleines Stück Salatgurke, 1 Esslöffel Jalapenos, eingelegt, 1/2 Teelöffel Senf, Olivenöl.

Zubereitung: Die Möhren und die Steckrübe in nicht zu kleine Stücke schneiden und in stark gesalzenem Wasser blanchieren. Danach in Eiswasser abschrecken. In der Pfanne kurz anbraten.  Aus der 1/2 rote Paprika, der Zwiebel, Ingwer, Chilischoten, Salatgurke, Jalapenos, Senf, und dem Olivenöl im Mixer oder mit dem Zauberstab eine Salsa herstellen.Das Hackfleisch würzen und zu 2 Burgern formen. Den Quark mit etwas Salz und Milch, wer mag mit Knoblauch abschmecken. Es sollte eine würzige Creme entstehen. Die Zwiebeln kurz in der Pfanne mit Olivenöl anschwitzen und würzen. Den Eisbergsalat in feine Streifen schneiden. Die Burger in der heissen Grillpfanne scharf anbraten, wenn sich die Burger leicht ablösen lassen umdrehen. Die Hitze herunterdrehen und weiter ca. 6 Minuten braten.

Anrichten: Die Salsa als Streifen auf den Teller bringen, Den Burger darauf setzen. Auf den Burger kommt die Quarkcreme, darauf die angeschmorte Zwiebel. Die Gemüse auf dem Teller davor anrichten, den Eisbergsalat neben dem Burger drapieren. Frisch gehobelter Parmesankäse kommt auf die Zwiebeln, fertig und superlecker …

Auch lecker, wenn der Burger unter gebratenen Pilzen verschwindet, zu der Salsa noch ein Esslöffel Tomatenmark gegeben wird und die Steckrübe als Pommes gereicht wird …DSCI0060