Türkische Pizza

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 Gramm Vollkorn Dinkelmehl
  • 50 Gramm Roggen Vollkornschrot
  • 1 gehäufter Teelöffel Meersalz
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Esslöffel natives Olivenöl extra vergine
  • 125 ml warmes Wasser, je nach Mehlsorte
  • Parmesankäse, frisch gerieben zum Überbacken
  • 4 Esslöffel Tomatensugo gewürzt mit gepressten
    Knoblauch und Petersilie
  • 250 Gramm Rinderhackfleisch
  • 250 Gramm frischen Blattspinat
  • 150 Gramm Schafskäse
  • 7 schwarze eingelegte Oliven
  • 8 scharfe kleine Chilischoten
  • Salz, Pfeffer, Zimt, Chili
  • 1 Tomate und Petersilie zur Garnitur

Zubereitung:

Am Morgen den Teig für Abends aus dem Dinkelmehl, Hefe, Olivenöl, Wasser und Salz gut durchmischen. Der Teig sollte eine noch sehr weiche Konsistenz haben. Ist er zu fest, etwas Wasser zugeben. An einem warmen Ort ruhen lassen.

Den Backofen auf maximale Unterhitze einstellen, einen Back-stein auf das Rost stellen und den Ofen vorheizen. Auch wenn die Lampe ausgeht hat der Stein noch nicht die richtige Temperatur. Das dauert bestimmt eine halbe Stunde.
Das Hackfleisch in einer sehr heissen Pfanne anbraten. Dafür ein nicht so hochwertiges sondern ein raffiniertes Olivenöl verwenden. Das verträgt die Hitze. Würzen mit Salz, Pfeffer und etwas Zimt. Für die Schärfe gerne noch Chilipulver. Den Spinat blanchieren in sehr salzigen kochenden Wasser, dann in Eiswasser abschrecken. Sofort aus dem Wasser nehmen und ausdrücken.
Den Teig mit dem Roggenschrot zu einem nicht zu festen Teig verkneten und ausrollen. Mit dem Tomatensugo bestreichen. Den Rand frei lassen. Das Hackfleisch auf der Pizza verteilen. Den Spinat mit auflegen.
Den Schafskäse in kleine Streifen schneiden und auch auf der Pizza verteilen. Die Oliven dazugeben.
Mit einem Pizzaschieber die Pizza auf den nun sehr heissen Stein schieben und bei Unterhitze backen. Wie lange? Bis der Teig schön aufgegangen ist und der Parmesankäse geschmolzen, und der Schafskäse leicht gebräunt ist.
OK, Parmesan gehört nicht auf eine türkische Pizza, ist aber echt lecker …

Anrichten:

Frisch und Heiss aus dem Ofen, auf einem Holzbrett, mit Tomate und Petersilie garnieren und eine ordentliche Portion Cacik ( Joghurt, geraspelte Gurke und Knoblauch mit etwas Zitronensaft und Salz ) dazu reichen …

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...