Gebratene Blutwurst auf Apfel und Pürree

Dieses Gericht lebt von den sehr guten Zutaten. Das gilt für die Blutwurst ganz besonders. Der Metzger des Vertrauens hat da bestimmt etwas. Die Kartoffeln in der Schale mit sehr viel Meersalz kochen. Die Erbsen auspulen ( oder TK Ware ) in einem Topf mit Butter langsam heiss werden lassen. Kurz vor dem Garpunkt der Kartoffeln die Wurst scharf anbraten. Den Apfel in Spalten schneiden und in Butter mit etwas Zucker anbraten. Die Kartoffeln und die Erbsen zu Pürree verarbeiten und die Erbsen locker unter die Kartoffeln heben. Beides sollte klar erkennbar bleiben. Anrichten auf heissen Tellern, Pürree, Äpfel, Wurst. Obendrauf garnieren mit kandierten Ingwer, wer mag gibt noch rote Zwiebelringe dazu …

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...