Rotbarsch auf Grünkohl

Ich habe für mich den Grünkohl als Gemüse entdeckt. Dazu blanchiere ich den Grünkohl in stark gesalzenen, kochenden Wasser für 6 Minuten. Ich mag es gerne knackig. Bei 10 Minuten ist er eher weich. Dann in Eiswasser abschrecken, damit er seine Farbe behält. Als Werder Fan kann das Gericht selbstverständlich nur Grünweiss werden, daher gibt es kurz gebratenen Rotbarsch und eine Senfsoße dazu. Für die Soße Sahne, etwas Zucker, etwas Brühe und einen Teelöffel vom Lieblingssenf dazugeben und aufmixen. Weiter kleine Mengen Senf dazugeben, bis der gewünschte Geschmack erreicht ist. Den Fisch nur kurz salzen, in Vollkornmehl wälzen und in Butterschmalz anbraten, aber nicht tot braten. Er sollte in der Mitte noch glasig sein. Den Grünkohl in einer Pfanne mit Butterschmalz kurz durch schwenken, eventuell nachwürzen und auf heissen Tellern verteilen. Den Fisch auflegen und mit der Senfsoße garnieren. Der Fisch ist sehr leicht, der Kohl auch, daher ist das Butterschmalz vollkommen ok …..

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...