Ziegensalami

Nachdem mir eine tolle Ziegensalami von Herrn Kurz aus der Käserei La Chevre Bleue in Thedinghausen angeboten wurde musste ich mir etwas passendes einfallen lassen.

Die Salami ist sehr mager und sehr Geschmacksintensiv. Zum Essen ohne eine Beilage auch zu schade, da es nur sehr geringe Mengen gibt.

Hier mal der erste Versuch mit Nüssen, Lachs, Datteln, Birne, gebratenen Pilzen, Sprossen und Feldsalat.
Das Dressing ist eine Orangen Ingwer Reduktion. Die kleinen weissen Würfel sind Ziegenkäse…
Im ersten Moment vielleicht eine wilde Mischung, aber das Geschmackserlebnis ist einfach der Hammer!
Der Crunch und die leicht herbe Note der Walnüsse, die Süße der Dattel, das Fett vom Lachs bereitet den Gaumen für die Salami vor.
Durch die feste Konsistenz kaut Mann / Frau etwas länger. Dadurch kann sich der Geschmack so richtig entfalten.
Der nächste Bissen hat vielleicht den gebratenen Pilz mit dem Ziegenkäse oder die Birne oder oder …
Ganz am Ende hat sich dann aber noch sehr fein der Geschmack der Salami erhalten.
Meine Gäste waren jedenfalls hin und weg…

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...