Biohähnchen, gefüllt

Heute gibt es mal wieder ein leckeres Hähnchen. Aber für mehr wie 2 Personen?? Da muss es schon ein gefülltes Hähnchen sein. Dazu kaufe ich ein großes Bio Hähnchen,  500 Gramm Putenfilet und ein Laugenbrötchen. Im Kühlschrank habe ich noch eingelegten Knoblauch und ein Ei. Als Gewürz kommt das Hendl – Spezial von Eckart Witzigmann ins Spiel. Das in Verbindung mit Meersalz sorgt für den feinwürzigen Geschmack. Der eingelegte Knoblauch bringt durch den Essig eine feine Säure. Die unterstütze ich mit etwas Zitronenabrieb.

Das Putenfilet schneide ich in grobe Würfel, ebenso das Laugenbrötchen. Mit dem Ei und den Gewürzen wird alles vermischt und bereitgestellt.

Das Hähnchen auslösen, alle Knochen müssen raus. Die Flügel können dran bleiben. Die Füllung auf die gewürzte Innenseite geben und den Vogel mit Küchengarn wieder zu nähen.

Den Ofen auf 175 Grad bei Ober und Unterhitze einstellen und das Hähnchen für ca. 90 Minuten backen. Zwischendurch einmal umdrehen. Nach 75 Minuten die Hitze herunter drehen auf 150 Grad.

Aus den Knochen eine Soße kochen, leicht binden und mit Hendl – Spezial abschmecken. Als Beilage einfach nur ein blanchiertes Gemüse reichen.

Das Hähnchen war superlecker, es war aber etwas zu trocken wegen der Laugenbrötchen. Die werde ich beim nächsten Mal mit Milch oder Sahne verwenden. Wenn sich die Brötchen mit der Sahne vollgesogen haben, können sie nichts mehr vom Hähnchen wegsaugen. Ich hatte zum Glück genug Soße, so ist es nicht aufgefallen. Hmmm, das wäre auch gut, die Brötchen einfach nur mit Soße vollgesogen statt Sahne oder Milch…

 

 

 

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...