Kohlrabi gefüllt auf Kartoffel Möhrenstampf

Heute mal ein vegetarisches Gericht. Kartoffeln in der Schale mit Kurkuma und Meersalz kochen. Den Kohlrabi schälen und mit einem Löffel oder Kugelausstecher aushöhlen. In stark gesalzenem Wasser 6 Minuten blanchieren. Danach die kleingeschnittenen Möhren im gleichen Wasser blanchieren. Zwiebeln würfeln und mit dem beim aushöhlen angefallenen Kohlabi anschmoren. Kleingeschnittene Blätter des Kohlrabi, 1 Teelöffel Spinatpulver, das nehme ich sonst immer um meine Nudeln zu färben, und ein halber Teelöffel Berbere Gewürz von Ingo Holland zugeben und mitschmoren. Das Spinatpulver in Verbindung mit dem Berbere ist einfach nur genial. Den Kohlrabi mit dem grünen Zwiebelgemüse füllen und im Ofen warmhalten. Die Kartoffeln pellen, mit den Möhren, griechischen Joghurt, Salz und Kartoffelstampfgewürz aus der Bullerei, zu einem nicht zu festen Stampf verarbeiten. Anrichten auf heissen Tellern, etwas Pistazienöl aus der Wesermühle drüber gießen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Was soll ich sagen, das ist der Hammer!!! So sollte ein vegetarisches Gericht aussehen und schmecken. Tolle Aromen, verschiedene Texturen und Temperaturen. Ganz perfekt wäre es mit ein paar Nüssen dazu, dann hat man auch den Crunch… OK, beim nächsten mal!

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...