Spargel, Kartoffel, Bulgur, Ruccola

Frühling ist Spargelzeit, hier mal ein etwas anderes Spargelgericht.

Den Spargel schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Kartoffeln vom Vortag in Scheiben schneiden und in einer Pfanne langsam bei mittlerer Hitze anbraten. Den Bulgur in einem Topf mit Brühe kurz aufkochen und nach Geschmack auf kleiner Stufe gar ziehen lassen. Ich mag ihn eher sehr bissfest. Ruccola waschen und trocken schleudern. Ein paar Cherrytomaten vierteln und bereitstellen.

Den Spargel in einer Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten und immer wieder durchschwenken. Bissfest braucht er ca. 5 Minuten. Dann die Hitze runter, mit Salz und Za`atar würzen. Hitze auf kleinste Stufe stellen. Die Bratkartoffeln mit Kartoffelgewürz und Meersalz würzen. Den Bulgur abgießen, die Tomaten zugeben, abschmecken mit Salz, Olivenöl und etwas Zitronensaft. Ruccola unterheben und nett anrichten. Vielleicht noch etwas Räucherlachs anlegen. Die Kartoffeln und den Spargel  auf den Teller bringen, fertig ist ein tolles leichtes Frühlingsgericht. Sauce Hollandaise passt auch, aber geht voll auf die Hüfte …

Übrigens, die Gewürze kommen von Wolfgang Pade, der hat ein paar tolle Sachen im Angebot. Einfach mal auf die Seite gehen. Bremer können auch bei Lestra vorbeischauen.

Veröffentlicht von

Thorben Pastler

Kochen, genießen, ist ein Teil von mir - ist ein Teil meines Lebens...